Logo MEFO Sports
Bitte Seite wählen!

06.09.15 - 8. Lauf ADAC MX Masters - Gaildorf

 

06.09.15 - 8. Lauf ADAC MX Masters - Gaildorf

Adams und Jasikonis beenden ADAC Youngster Cup auf dem Podest

Dreitzsch (8. September 2015) - Zum Finale der ADAC MX Masters-Serie hieß es für das Thüringer Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil: auf nach Gaildorf. Die Strecke „Auf der Wacht“ zählt zu den bekanntesten Motocross-Pisten in Deutschland und richtete in der Vergangenheit etliche WM-Läufe aus. Für das Team (fünf Fahrer aus fünf Nationen) war die Reise ins Schwabenländle von großer Bedeutung, schließlich versprach der Showdown jede Menge Spannung und einen engen Kampf um die Positionen im Endklassement.

 

Im Qualifying am Samstag präsentierten die Veranstalter die Strecke mit einigen Änderungen gegenüber dem Vorjahr, hauptsächlich um mehr Sicherheit zu gewährleisten. Filip Neugebauer und Boris Maillard schafften jeweils den siebten Platz in ihrer Gruppe, Dominique Thury landete auf Rang elf.

 

In der Nacht zum Sonntag regnete es, sodass die Strecke am Renntag in optimalem Zustand war. Das nützte aber dem Kawasaki-Duo Maillard und Neugebauer wenig, der Start ging bei beiden schief. Der Franzose zeigte in den verbleibenden 19 Runden Biss und schaffte es noch bis auf Rang sechs zu fahren. Kollege Neugebauer haderte mit dem Startpech und der Strecke, kam nur auf Rang 14 durchs Ziel.

 

Im zweiten Lauf blieb dem Tschechen das Pech treu, Neugebauer wurde in einen Startsturz verwickelt und musste das Rennen als Letzter aufnehmen. Mehr als Position 12 im Ziel war nicht zu erreichen. Boris Maillard hatte mehr Glück am Start, kam besser aus der Startrunde und konnte sich mit guten Spuren bis auf Platz sieben vorkämpfen. Damit wurde der Franzose Fünfter der Gaildorfer Tageswertung und belegt in der Serien-Abschlusstabelle Rang 12. Neugebauer beendete seine Masters-Serie 2015 auf Rang sieben.

 

Der Sachse Dominique Thury zeigte in Gaildorf seine Klasse und war zurecht nach Rennende happy: „Alles in allem bin ich eigentlich ganz zufrieden mit dem Wochenende. Erster Lauf auf Neun. Im zweiten Rennen wäre es auch wieder in die Top ten gegangen. Leider bin ich aber ziemlich heftig abgeflogen und hatte keine Chance mehr zu punkten.“

 

Im ADAC Youngster Cup lagen vor Gaildorf beide Pfeil-Piloten auf Podestkurs, wobei Nick Adams die Nase vorn hatte im teaminternen Duell gegen Arminas Jasikonis. Der rothaarige Engländer nahm glücklich den Pokal für den zweiten Platz im Endklassement entgegen. Sein Kommentar fiel dementsprechend aus: „Es war zwar ein Wochenende mit Höhen und Tiefen, vor allem am Samstag fühlte ich mich nicht gut. Doch im Rennen klappte dann bis auf den Start alles bestens. In Lauf eins hatte ich einen guten Rhythmus, lag auf Rang drei und gab in der letzten Runde alles, um Brian Hsu noch zu passieren. Das klappte tatsächlich zwei Kurven vor dem Ziel! Im zweiten Heat lag ich schon auf Position vier, stürzte aber zehn Minuten vor Rennende und finishte völlig fertig als Neunter.“

 

Der lange Litauer Arminas Jasikonis (5-2) klassierte sich hinter Titelträger Hsu auf Tagesrang zwei. „Ich hab zwar keine großen Fehler gemacht, aber mein Speed war nicht genug heute. Mein Motorrad war heute wie die ganze Saison über perfekt, ich danke meinem Team für die famose Unterstützung.“

Ergebnisse und Punkte-Endstand: http://www.adac-mx-masters.de/de/detailergebnisse-2015/Gaildorf-5218

 
« zurück
06.09.15 - 8. Lauf ADAC MX Masters - Gaildorf
Unsere Partner
Social Links per Shariff Extension