Logo MEFO Sports
Bitte Seite wählen!

08.04.16 - Team Faustmann/Haller - Krambolin (CZE)

 

08.04.16 - Team Faustmann/Haller - Krambolin (CZE)

Faustmann / Haller qualifizieren sich zu Weltmeisterschaftslaufen

 

Bereits am Mittwochabend begab sich das Team Faustmann / Haller auf die Reise nach Tschechien. 

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen freuten sich das MSC Wieslauftal Team , nach den letzten Schlammrennen,  endlich auf trockene Verhältnisse.

Durch die frühzeitige Anreise blieb genügend Zeit einiges am Motorrad einzustellen und alles für die Qualifikation am Samstag vorzubereiten.

Sage und schreibe  51 Teams waren angereist um sich um die lediglich 30  Startplätze für die Rennläufe am Sonntag zu qualifizieren. 

Für die Vorläufe am Samstag wurden Faustmann/Haller zusammen mit noch 7 weiteren deutschen Teams  in die Gruppe B gelost.

Die Strecke war in einem super Zustand und sehr schnell zu befahren. Dies stellte sich bereits im freien Training heraus. Die Zeiten lagen extrem eng beieinander. Beim Zeittraining für die Startaufstellung zum Qualifikationsrennen lagen das MSC Team auf Platz 17. mit lediglich 7,8 Sekunden Rückstand auf den Erstplatzierten.

Der Start zum Qualirace verlief für Faustmann / Haller alles andere als gut, da ihnen direkt beim Start die Hinterradbremse abgefahren und das komplette Rad ausgespeicht wurde. Somit war die Direktqualifikation im Eimer und die Mechaniker mussten unter Hochdruck das Motorrad für das unbeliebte Last Chance Qualifikationstraining wieder herrichten.

Mit 27 weiteren Teams begaben sich Faustmann / Haller auf die Jagd nach schnellen Rundenzeiten.

Lange auf Platz 3 gelegen wiegten sie sich nicht in Sicherheit und versuchten immer wieder ihre Zeiten zu verbessern. Mit Platz 6 sicherten sie sich dann als zweites deutsches Team einen der begehrten Startplätze für die Rennen am Sonntag.

Am Sonntagmorgen hatten die Beiden dann im Warm up noch einmal Gelegenheit sich und das Motorrad auf die sehr schnelle und anspruchsvolle Strecke einzustellen.

 Der erste Start wurde abgebrochen, da 2 Teams schwer gestürzt waren.

Nach kurzer Pause wurde erneut gestartet und  Marcel und Andres fanden sich nach der ersten Runde auf Platz 26 wieder. Bereits in der ersten Runde wurde der Ausgleichsbehälter am rechten Vorderrad Dämpfer durch einen Steinschlag abgebrochen. Trotzdem wollten die Beiden nicht aufgeben und versuchten das Rennen so gut wie möglich zu bestreitet. Am Ende sprang ein, unter diesen Umständen guter 23. Platz raus.

Der zweite Start verlief besser und sie reihten sich auf Platz 18 ein. Nach kurzer Zeit verloren sie 2 Plätze und lagen auf Platz 20. Diesen Platz konnten sie bis 3 Runden vor Schluss halten, fielen dann aber leider auf den undankbaren Platz 21 zurück und blieben somit punktelos. 

Das Team ist mit der Qualifikation und den eingefahrenen Ergebnissen durchaus zufrieden und schaut nun zuversichtlich auf den nächsten Grand Prix der am kommenden Pfingstsonntag im französischen Brou stattfindet.

Weiterhin ein besonders großes Dankeschön an die Schreinerei Faustmann, Zimmerei Haller sowie Familie Leitz/Lang für die Unterstützung an diesem Wochenende.

Mit sportlichen Grüßen

Sportive regards

 

Euer Team Faustmann / Haller

 

 
« zurück
08.04.16 - Team Faustmann/Haller - Krambolin (CZE)
Unsere Partner
MEFO Heroes