Logo MEFO Sports
Bitte Seite wählen!

Nico Koch - Diverse Serien - 2. Rennbericht 2016

 

Nico Koch - Diverse Serien - 2. Rennbericht 2016

Motocrosspilot Nico Koch aus Braunschweig startet erfolgreich in die neue Saison

 

Besser konnte der Saisonstart nicht verlaufen. Das intensive Wintertraining hat sich für Nico Koch ausgezahlt. Angekommen auf seiner 250er viertakt KTM vom Team Theiner belegte Nico im ersten Testlauf, im niedersächsischen Tensfeld, den Gesamtrang 2 in einem sehr gut besetzten Startfeld beim ADAC Nordcup. Eine Woche später zeigte er im sachsen-anhaltinischem Borstel, wo es in dieser Saison hingehen soll. Schon die Qualifikation zeigte, dass an diesem Wochenende kein Weg an dem Talent aus Braunschweig vorbeiführen würde. So fuhr Nico mit drei Sekunden Abstand die beste Quali-Runde und holte dann, vor ca. 2000 Zuschauern, mit zwei unangefochtenen Laufsiegen den DMSB Pokal in der Klasse MX2.

 

Mit diesem Sieg in der Tasche ging es mit viel Selbstvertrauen ins thüringische Fürstlich-Drehna. Vor ca. 10.000 begeisterten Zuschauern sollte das erste Highlight des Jahres stattfinden. Das ADAC MX Masters startet in die neue Saison. Dafür hat sich der 16-Jährige viel vorgenommen. Im letzten Jahr noch auf der 125er 2-Takt KTM an der Qualifikation gescheitert, sollte dieses Jahr alles anders werden. Das Ziel, sich für die Rennen am Sonntag zu qualifizieren und unter die Top 30 des international besetzten Starterfeldes zu fahren, gingen voll und ganz auf.

 

Unter den ca. 90 gemeldeten Fahrern schaffte es Nico, in seiner sehr stark besetzten Gruppe, auf Platz 17 zu fahren und sich somit einen der 40 begehrten Startplätze für den Sonntag zu sichern. So ging es dann, vor teilweise blauem Himmel aber auch zeitweisem Schneefall, in die Rennen zum ADAC MX Youngster Cup. Im ersten Lauf startete Nico sehr engagiert und fand sich nach der ersten Kurve auf Platz 18 wieder. Ein Sturz beim Kampf um Platz 17 ließ Ihn jedoch bis auf Rang 35 zurückfallen. Aber mit viel Willen und Einsatz setzte Nico zur Aufholjagd an und konnte sich in dem international sehr stark besetzten Fahrerfeld bis auf Platz 27 vorkämpfen.

Im zweiten Lauf konnte der Braunschweiger vom Start weg 4 Plätze gut machen und lag nach der ersten Runde auf Rang 30. Ohne weitere Vorkommnisse und mit einer sehr konstanten und soliden Fahrleistung sicherte sich Nico den 29. Platz am Ende des Rennens. So war auch das dritte Rennwochenende in Folge ein riesen Erfolg und Papa Olaf und Junior Nico sind mit den bisherigen Ergebnissen äußerst zufrieden. In der kommenden Woche geht’s zur Deutschen Meisterschaft MX2 nach Wriezen. Dann stehen 2 Wochen Regeneration und Training an um sich für den 2. Lauf der ADAC MX Masters am 21./22. Mai in Möggers/ Österreich vorzubereiten.

 

 

 
 
 
 
« zurück
Nico Koch - Diverse Serien - 2. Rennbericht 2016
Unsere Partner
MEFO Heroes